für vier Personen

400g Grüner Spargel
250g Süßkartoffeln
1 kl. Zwiebel
2 Stangen Staudensellerie (in sehr kleinen Würfeln)
½ Bund Petersilei (glatt)
3 EL Estragon-Essig
1 EL Estragon (frisch)
5 EL Kernöl (Walnuss oder Olive)
1 TL Estragonsenf
½ Zitrone

Salz, Pfeffer aus der Mühle und Zucker zum Abschmecken

Zubereitung:

Spargel säubern und die Stiele abschälen (meist muss man nur die ersten 2-3 cm schälen). Dann den Spargel in leicht gesalzenem Zitronenwasser sieden (nicht kochen!). Die Säure aus der Zitrone erhält die schöne grüne Farbe des Spargels. Nach ca. 8-10 Minuten ist der Spargel bissfes. Mit kaltem Wasser abschrecken und beiseite stellen.
In der Zwischenzeit werden die geschälten und in grobe Würfel geschnittenen Süßkartoffeln in Salzwasser weich gekocht. Achtung! das geht schneller als bei normalen Kartoffeln – vermutlich nicht mehr als 10 Minuten.

Dazu passt wunderbar ein Estragon-Dressing. Dazu den Estragon Essig, das Öl, den frischen Estragon und den Senf, vermischen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Alles so lange verrühren, bis sich eine gleichmäßige, cremige Soße ergebit.

Nun gibt man den Spragel, die Süßkartoffeln (am besten beides lauwarm oder kalt) und das Dressing in eine Schüssel und vermengt alles mit den klein geschnittenen Zwiebeln, der Petersilie und dem Sellerie. Für den Geschmack ist es besser jetzt nochmal eine kleien Ruhepause einzulegen. Nach 15 Minuten kann man endgültig abschmecken und dann einen herrlichen Salat als Vorspeise genießen.

Die Frische des Estragons und der Biss des Spargels kommen am besten mit einem trockenen, kräftigen Riesling zur Geltung.

Weiterführende Links

  • … zum Stichwort: Salat
  • … zum Stichwort: Spargel
  • … zum Stichwort: Vorspeise

Tags: , , ,

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>