für 4 Personen

3 Lauchzwiebeln
3 Esslöffel Öl
500 Gramm Gnocchi
400 Gramm Putenbrust
Salz, Pfeffer
Weißwein
100 Gramm Schlagsahne
200 Gramm Sahneschmelzkäse
1 Teelöffel Tiefkühl-Kräuter

Zubereitung

Zu Beginn werden die Lauchzwiebeln gewaschen, geputzt und in Stücke geschnitten.
Währenddessen kann das Öl in einer großen Pfanne erhitzt werden. Die Gnocchi, die nicht unbedingt vorgekocht werden müssen, bratet ihr für 4-5 Minuten in der Pfanne, nehmt sie heraus und stellt sie dann warm.

Dann schneidet ihr das vorher gewaschene und trocken getupfte Putenfleisch in Streifen. Die Putenstreifen werden in dem restlichen Öl, sofern davon noch genug in der Pfanne ist, ebenfalls 4-5 Minuten angebraten. Die Lauchzwiebeln werden dabei kurz mit angebraten. Wenn alles mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt ist, könnt ihr das Gericht mit dem Weißwein, einem viertel Liter Wasser und Sahne ablöschen. Dann lasst ihr alles aufkochen und hebt den Schmelzkäse und die tiefgefrorenen Kräuter unter.

Zum Schluss müssen nur noch die Gnocchi untergehoben und erneut mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.

Die Zubereitungszeit beträgt etwa 25 Minuten.

Welchen Wein zu der Gnocchipfanne mit Putenstreifen?

Der große Vorteil der Kombination aus Putenbrust und einer Pasta in Sahnesoße – mit einem Weißwein kann man nichts falsch machen. Ein milder Rosé passt in manchen Fällen auch gut dazu.

Unser erster Vorschlag – er passt vor allem zur Pasta – ist ein Chardonnay Gold Label Diamond Series von 2008. Dieser Weißwein kommt nicht aus irgendeinem Weingut im US-Amerikanischen Monterey. Winzer ist der weltberühmte Hollywood-Regisseur Francis Ford Coppola (“Der Pate”). Die biologisch angebauten Reben bringen einen üppigen seidigen Wein hervor. 50% des Weines stammt aus einem Barrique-Ausbau, die anderen 50% sind in Stahltanks gereift. Seine Hauptaromen erinnern an Melone, gelbe Birne, Zitrusfrüchte und im Abgang kommen Noten von Vanille hinzu.
Zu haben ist der Coppola für etwa 20 Euro.

Der italienische Soave DOC Sartor, aus dem Jahr 2009, dient als hervorragende Ergänzung zu Putenbrust-Fleisch. Für weniger als 6 Euro glänzt dieser Cuvée mit fruchtigen und frischen Noten vom grünen Apfel, gelber Birne und Kräutern. Er ist zart, weich und angenehm im Abgang.

Tags: ,

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>