für 1 Pizza (ca. 30 cm)

1 flaches Fladenbrot (7-8mm dick, ca. 350 Gramm)
1 Knoblauchzehe
2 Tomaten
1 Packung (200 Gramm) passierte Tomaten
Salz, Pfeffer, Zucker
50 Gramm Parmesan
2 Esslöffel Olivenöl
30 Gramm Rucola
4 Scheiben Parmaschinken
je 1 Esslöffel grüne und schwarze Oliven

Zubereitung

Zu Beginn schält und hackt ihr den Knoblauch, wascht die Tomaten und schneidet sie in grobe Stücke. Beides wird anschließend mit den passierten Tomaten verrührt. Nun muss noch mit Salz Pfeffer und Zucker abgeschmeckt werden. Die Masse streicht ihr gleichmäßig auf das Fladenbrot. Wenn dann der Käse darüber gerieben ist beträufelt ihr die Pizza mit etwas Öl. Dann wandert sie für 7-8 Minuten, bis zur gewünschten Bräune, bei 200°C Umluft in den Backofen. Ein Backpapier unterzulegen ist empfehlenswert.
Während die Pizza backt, wascht und trocknet ihr den Rucola. Achtet darauf, dass der Rucola wirklich trocken ist. Ihn und die Oliven verteilt ihr nach dem Backen auf der fertigen Pizza.

Welchen Wein zu der Schinken-Rucola-Pizza?

Zu einer Pizza mit Schinken als Belag, passt ein roter Wein immer noch am besten. Wir schlagen einen Cabernet Sauvignon Piave Barrique Serenissima aus Italien vor. Der sechs Monate im Holzfass gereifte Rotwein zeigt harmonisch kombinierte Aromen von dunklen Beeren und Gewürzen. Ergänzt wird sie von einem zarten Nussaroma.

Weiter geht es mit Teil 2!

Tags: , ,

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>