für 4 Personen

1 kleine Zwiebel
2 Esslöffel Butter oder Margarine
1/2 Liter Milch
1 Esslöffel Gemüsebrühe (Instant)
Salz, weißer Pfeffer
100 Gramm Schlagsahne
2-3 Esslöffel Sahne-Joghurt
150 Gramm Kirschen oder 3 kleine Tomaten
1 Bund Schnittlauch
2 Bund Petersilie
1 Töpfchen frischer Kerbel oder einige Stiele Basilikum

Zubereitung

Zu Beginn werden die Zwiebeln geschält und klein gewürfelt. Anschließend werden die Zwiebelwürfel in etwas heißem Fett kurz angedünstet. Dazu gebt ihr Mehl und lasst es mit anschwitzen. Dazu wird noch Milch untergerührt, zugegossen und aufgekocht. Darin löst ihr anschließend die Brühe, schmeckt es mit Salz und Pfeffer ab und lasst es für etwa 5 Minuten köcheln.

Dann werden die Sahne und der Joghurt eingerührt. Achtet darauf, dass es nun nicht mehr köchelt. Unterdessen habt ihr die Tomaten geputzt, gewaschen und halbiert bzw. in Spalten geschnitten. Die Kräuter sollten ebenfalls gewaschen und geputzt sein. Dann wird der Schnittlauch fein geschnitten und die Petersilie fein gehackt. Die Kerbel- oder Basilikumblättchen zupft ihr ab.

Von den Kräutern legt ihr ein bisschen zur Dekoration beiseite, den Rest und die Tomaten rührt ihr in die Suppe ein. Nach dem Anrichten bestreut ihr die Suppe mit den restlichen Kräutern.

Die Zubereitungszeit beträgt etwa 30 Minuten.

Welchen Wein zur Kräuter-Joghurt-Cremesuppe?

Auf der Suche nach einem Wein, der zu einer hellen Cremesuppe passt, kommt nicht an einem Gewürztraminer Reserve DOC aus Südtirol von 2008 vorbei. Mit einer spannenden Kombination aus Muskateller, Litschi, Mango und Passionsfrucht ist nur ein Bruchteil der geschmacklichen Richtungen angeschlagen, mit denen sich dieser Wein zu etwas ganz Besonderem macht. Die Mischung aus Vollmundigem, Süße und Würze ist für 17 Euro zu haben.

Da es unter den suppentauglichen Weißweinen auch jede Menge deutsche Weine gibt, fällt unsere nächste Empfehlung auf einen Forster Pechstein Riesling Kabinett aus der Pfalz und dem Jahr 2009. Der auf Basaltsteinboden gewachsene Riesling zeigt sich in sehr fruchtigen Tönen von Pfirsich über Limette und Stachelbeere bis hin zu Orangenzesten. Sein Preis liegt bei etwa 10 Euro.

Tags: , ,

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>