Stellt euch vor ihr seid auf einer Weinverkostung. Was bekommt man üblicherweise zu einem guten Tropfen Rotwein gereicht? Etwas Brot und ganz klassisch ein Stück Käse. Diese Kombination hat sich in der Vergangenheit bewährt, heute jedoch weiß man, dass die kräftigen Gerbstoffe vieler Rotweine, nicht oder nur wenig mit Käse harmonieren. Vor allem dann nicht, wenn es sich um zarten Käse handelt.

cheese_and_wine
Edelsüße Weine wollte man hingegen noch nicht so oft mit einem kräftigen und gut gereiften Käse kombinieren. Aber Überraschung – diese Kombination ist ein Volltreffer und führt zu einem Gaumenschmaus der besonderen Art.

Diese Edelsüßen Weine entfalten auf der Zunge ein geschmackliches Feuerwerk da sie in ihrer Herstellung völlig natürlich und ohne zusätzliche Süßungsmittel entstehen. In einem trockenen und zugleich warmen Herbst, schrumpfen die Weinbeeren rosinengleich ein und weisen getrennt gelesen und sortiert enorm hohe Öchslegrade (also Zuckergehalt) auf. Durch den vielen und hoch konzentrierten Zucker, verbleibt nach der Gärung eine natürliche Süße im Wein. Die Weine, die der Winzer edelsüß nennt, heißen Beeren- und Trockenbeerenauslese.
Ein ähnlicher Effekt ist bei Eiswein zu beobachten. Hier wartet der Winzer auf eine Nacht, in der es Minus 8°C und kälter ist, und liest die Beeren im Morgengrauen.

Die Sommeliers, also die Profis unter den Weinkennern, sind in aller Regel sehr angetan von diesen Auslesen. Sie machen es uns anhand von 4 Beispielen vor und garantieren für ein absolutes Feinschmecker-Erlebnis:
- 2009 Blanc de noirs Auslese vom Weingut Friedrich Kiefer / Eichstetten in Kombination mit Blätterteigschnecken mit Blauschimmelkäse und Birnen
- 2007 Spätburgunder Beerenauslese Barrique vom Durbacher Weingut Andreas Männle in Kombination mit dem englischen Käse “Dorset Blue Vinny”
- 2009 Spätburgunder Rotwein Beerenauslese Barrique der Spitzenlinie „No 5 S“ der Winzergenossenschaft Laufen in Kombination mit einem Roquefort
- 2003 Spätburgunder Beerenauslese der Oberkircher Winzergenossenschaft in Kombination mit einem englischen „Lanark Blue“

Tags: , ,

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>